Spotify - online music streaming

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spotify - online music streaming

      Da mein AV Receiver auch Spotify unterstützt, wollte ich das online music streaming portal einfach mal ausprobieren. Angemeldet, ein paar Künstler geliked und damit einen eigenen Radiostream erstellt. Das Konzept gefällt mir sehr gut. Man liked oder disliked die Songs, die gerade im eigenen Radio Kanal laufen und dementsprechend wird der eigene Musikgeschmack angepasst und musikalisch abgestimmt. Titel und ähnliche Titel, die man nicht mag, werden nicht mehr gespielt. Dafür wird der Musikstream dem Geschmack angepasst.
      Das Ganze ist kostenfrei und mit Werbung finanziert. Will man den ab und zu gespielten Werbeclip nicht hören, zahlt man monatlich seinen Account. Auf mobilen Geräten war es bisher nur mit einem Abo möglich. Jetzt hat Spotify aber auch die mobile Sparte mit Werbung unterstützt und kostenfrei möglich gemacht.

      Von mir gibt's definitiv einen Daumen hoch für das Musik Portal! :thumbup:


      spotify.com
      Bilder
      • IMG_7400.PNG

        525,33 kB, 640×1.136, 117 mal angesehen
      • IMG_7401.PNG

        1,15 MB, 640×1.136, 114 mal angesehen
      • IMG_7402.PNG

        479,86 kB, 640×1.136, 119 mal angesehen
    • Strubbl schrieb:

      Spiele bisher aber die Musik nur über den Webplayer ab.

      Das mache ich auf Arbeit auch gelegentlich, da bisher noch kein finaler Linux Player existiert.
      Läuft aber auch sehr gut mit dem Webplayer.

      Leider funktioniert die kostenfreie Version noch nicht mit meinem Onkyo Netzwerk AV-Receiver. Dafür brauche ich anscheinend doch einen Premium Account. Zumindest bekomme ich immer eine Fehlermeldung beim Einloggen.
    • Ich hatte vorher auch meine Owncloud zum Musik streamen genutzt. Da hat sich der Webplayer auch recht praktisch gemacht.
      Daher ist der Spotify Webplayer auch angenehm, wenn er denn stabil läuft. Hatte dort aber auch schon diverse Bugs bemerkt beim liken und disliken.

      Spotify lohnt sich aus meiner Sicht aber auch nur, wenn's kostenfrei bleibt. Ich würde dafür keine 10€ im Monat zahlen.
    • Ich habe heute beim Sport gelernt, dass ich nie wieder Spotify über UMTS nutze. In den Telekom Verträgen kann man Spotify nutzen ohne das Trafficvolumen anzubrechen. Mit meinem Vodafone Vertrag ist das allerdings nicht der Fall. Ich hätte aber auch nie gedacht, dass die Audiofiles so enorm viel traffic nutzen.
      Beim Sport heute morgen habe ich in ca. 90 Minuten knapp 1GB Traffic verbraucht.
    • Und noch eine kleine Änderung bei Spotify. Mit der kostenlosen Variante konnte man bisher nur 10h Musik pro Woche hören, was den meisten sicher auch gereicht hat, wenn man nur zu bestimmten Zeiten gestreamt hat. In den neuen AGB's ist dieser Part nicht mehr enthalten.
      Anscheinend kann man nun zeitlich unbegrenzt mit der kostenfreien Version auf mobilen Geräten hören.
    • ace02000RR schrieb:

      Man kann nur 6 Titel pro Stunde überspringen. Sollte aber nicht weiter stören, wenn man seinen Radiostream schon angepasst hat.
      Das ist mir bis jetzt noch nicht aufgefallen. Überspringen heißt nur auf ">>" drücken oder auch "Daumen runter" drücken?

      ace02000RR schrieb:

      Beim Sport heute morgen habe ich in ca. 90 Minuten knapp 1GB Traffic verbraucht.
      Das ist schon nicht wenig! Ich hätte bei 90 Minuten so auf 100 MB getippt, nicht auf das 10-fache!

      ace02000RR schrieb:

      Mit der kostenlosen Variante konnte man bisher nur 10h Musik pro Woche hören, was den meisten sicher auch gereicht hat, wenn man nur zu bestimmten Zeiten gestreamt hat. In den neuen AGB's ist dieser Part nicht mehr enthalten.
      10h müsste ich bald geschafft haben diese Woche. Sieht man die Statistiken irgendwo?
    • Strubbl schrieb:

      Das ist mir bis jetzt noch nicht aufgefallen. Überspringen heißt nur auf ">>" drücken oder auch "Daumen runter" drücken?

      Sollte nur gezählt werden, wenn du einen Track mit ">>" überspringst. Hab zwischendurch auch welche dislikes, was anscheinend nicht gezählt wurde. Mit dem Dislike werden die Tracks dann ja auch nie wieder gespielt und dein Stream gleichzeitig angepasst.

      Strubbl schrieb:

      Das ist schon nicht wenig! Ich hätte bei 90 Minuten so auf 100 MB getippt, nicht auf das 10-fache!

      Ich habe auch auf viel weniger getippt. Daher hatte ich auch nicht auf mein Kontingent geachtet, sondern einfach weiter gehört. Bis ich dann auf einmal folgende SMS bekommen habe.
      Nun muss ich mich etwas zurückhalten die nächsten 3 Wochen. Solange läuft nämlich mein Abrechnungsmonat noch.



      Strubbl schrieb:

      10h müsste ich bald geschafft haben diese Woche. Sieht man die Statistiken irgendwo?

      Hab gerade mal in der Weboberfläche gesucht, aber leider nichts gefunden. Vielleicht wirds auch jetzt nicht mehr öffentlich gezählt, da der Part aus den AGB's verschwunden ist.
    • Ich nutze Spotify schon seit geraumer Zeit, mittlerweile auch schon recht lange die Premium-Version. Hierzu braucht man wenigstens keine Internetverbindung um Musik zu hören. Habs auf meinem Handy installiert und meine Playlists einmal runtergeladen. Dann kann ich sie immer und überall ohne Internet nutzen (besonders von Vorteil auf Arbeit, wo ich Spotify leider nicht aufm Rechner installieren darf und somit das Handy nutze, genauso toll aber auch im Auto, einfach anschließen und los gehts).
      Egal, ob ich Blut schwitz, bittere Tränen wein...
      Alles erträglich - es muss nur immer Musik da sein!