Peter Pane in Binz getestet - alles beim alten geblieben

  • Wie hier bereits berichtet, gibt es inzwischen kein Hans im Glück Lokal mehr im Norden. Die zahlreichen lokale von Lizenznehmer Patrick Junge verwandeln sich jetzt sukzessiv in die neue Burger-Kette Peter Pane.


    Wir waren am Wochenende im ersten eröffneten Lokal (Binz) und haben das neue Lokal auf Angebot und Geschmack getestet.
    Sobald man das Restaurant betritt, fällt einem schon der fehlende Birkenwald auf (typisches Design-Konzept von Hans im Glück). Allerdings sieht das Gesamtbild des Lokals ähnlich dem alten Konzept aus. Viel hat sich hier also nicht verändert, außer die Beschriftungs-Schilder. Auch die Tische sind noch gleich angeordnet.


    Die Speisekarte hat sich dezent geändert. Im Grunde findet man noch die gleichen Gerichte, wie vorher auf der Karte. Allerdings sind die Inhalte der Burger ein wenig anders gemischt und die Namen der Burger sind natürlich anders. Die Speisekarte (mit Preisen) findet man auf der Website des Betreibers.


    Preislich kommt man für Binz'er Verhältnisse immer noch gut weg. Für zwei Personen haben wir unter 30€ bezahlt (Mittagsmenü mit Burger, Pommes, Heißgetränk und Kaltgetränk). Gerade die guten Preise waren immer sehr einladend.


    Alles in allem sieht Peter Pane nach einem Refresh von Hans im Glück aus. Ich hoffe, dass sie die gute Qualität halten, damit ich öfters einen Grund finde nach Binz zu fahren ;)

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!