Heiße Grafikkarte - atikmdag.sys Bluescreen - R9 270X und Dying Light

  • Vorwort
    Im Dezember 2013 habe ich eine neue Grafikkarte in meinen Rechner gebaut (ASUS Radeon R9270X DirectCU II 2GB), welche bisher alle meine Spielewünsche erfüllt hat. Inzwischen habe ich damit unter anderem Watch Dogs und The Crew durchgespielt. Die Grafikeinstellungen habe ich dabei ziemlich hoch bzw. auf Maxium gestellt und hatte keinerlei Probleme.


    Mit Dying Light begannen die Probleme ...
    Im Februar 2015 habe ich mir nun Dying Light gekauft und und sitze bisher über 30h an dem Game. In der Zeit hatte ich mindestens einmal am Spieltag einen Absturz der Grafikkarte erlebt. Der Bildschirm flackert dabei kurz und endet dann in einem Streifenchaos. Im Hintergrund hört man noch den Ton und auch andere Programme scheinen problemlos noch zu laufen. Ich konnte mich bspw. in der Zeit noch mit Leuten im Teamspeak unterhalten.


    Die Beobachtung
    Ich bin davon ausgegangen, dass die GPU zu heiß wird in der Zeit des Gamings. Daher habe ich einen zweiten Monitor angeschlossen und mir darauf die Temperaturwerte der GPU anzeigen lassen. Mit GPU-Z kann man sich zusätzlich Vitalwerte über einen Zeitraum anzeigen lassen. Leider habe ich davon bisher keinen Screenshot erstellt.
    Die GPU ist während des Spielens eigentlich dauerhaft zu 95-99% ausgelastet, wobei die Temperatur einen durchschnittlichen Wert von 60-65°C hat. Die Lüfter habe ich bereits manuell auf 100% gestellt. Ich kann mir nicht erklären, warum die Grafikkarte bei so einer Temperatur aussteigen sollte. In anderen Blogs und Foren habe ich gelesen, dass die Karte bis über 70°C heiß wird. Vor ein paar Tagen habe ich mir noch einen neuen Tower angeschafft, welcher einen wesentlich besseren Luftstrom im Gegensatz zum alten Tower hat. Dennoch bleibt die Grafikkarte nicht kühler.
    Das das Spiel schlecht programmiert wurde, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Dennoch sollte es durchgängig spielbar sein, ohne das die Grafikkarte sich verabschiedet.


    Bluescreen
    Gestern kam nun zum ersten Mal noch das Phänomen dazu, dass ich einen Bluescreen mit der Meldung "atikmdag.sys..." bekommen habe. Bei Giga habe ich dazu einen relativ neuen Artikel gefunden, aber bisher keine Lösung.


    Grafikkarten
    Auf dem Markt gibt es aktuell nur leider keine wirklichen Alternativen, die man sich zulegen könnte. Bei der R9 Serie mache ich mir nun allgemein Sorgen um die Hitze der Grafikkarte. Und eine R9 290X kostet noch immer knapp 400€.
    Bei NVIDIA würde nur die GTX 970 in Frage kommen, welche aber trotz dem Skandal der Marketing Zahlen im Preis nicht sinkt.
    Sollte ich mir also irgendwann mal eine neue Karte zulegen, muss ich noch eine Weile warten, bis Neue auf den Markt geworfen werden.


    Bis dahin spiele ich Dying Light mit ein paar Abstürzen weiter durch.

  • Ergänzend dazu ein Screenshot von GPU-Z vom Dying Light zocken gestern.
    Besonders am Anfang sieht man sehr gut, wie stark die GPU ausgelastet ist. Meistens ist diese während des ganzen Spiels so ausgelastet. Da ich aber gestern die letzte Quest gespielt habe und diese recht viele Videoszenen enthält, war die Grafikkarte nicht ganz so stark ausgelastet.

  • Den Artikel hatte ich auch schon entdeckt. Ist aber auch eher ein merkwürdiger Workaround.
    Wäre schön, wenn sich ATI der Sache mal selbst annimmt und einen neuen Treiber veröffentlicht.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!