Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands

      Einleitend kann ich nur betonen, dass ich lange mehr kein Spiel in den Fingern hatte, was mich solange in einer Kampagne gefesselt hat, wie Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands. Obwohl die Missionen alle ähnlich gestrickt sind, hat mich das Ubisoft Spiel ganze 44h (laut Steam) beschäftigt. Oftmals verliere ich bei solchen Kampagnen irgendwann die Lust, weil sich viele wiederholt (z.B. bei Mad Max). Hier hat mich das Entwicklerstudio jedoch bis 100% Abschluss bei der Stange gehalten.

      Wie haben sie das geschafft?
      Als erstes fällt mir da die unglaublich schöne und detaillierte Grafik ein. Meine GTX1070 hatte dauerhaft ordentlich zu tun, um die gewünschten 60fps bei maximalen Grafikeinstellungen zu halten. Dafür war das Gelände auch ein echter Hingucker. Die Landschaften sind sind bei der riesigen open world sehr abwechslungsreich und überzeugend. Auch die Teamkameraden, Gegner und Zivilisten sehr erstaunlich gut aus. Mir sind beim Thema Grafik auch relativ wenig Bugs aufgefallen.

      Des Weiteren fesseln die Missionen auch nach dem x'ten mal immer noch. Ob man strategisch oder per "hau drauf" vorgeht, ist einem selbst überlassen. Ich bin eigentlich immer strategisch vorgegangen. Und das hat auch nach 44h Spielzeit noch Spaß gemacht.

      Die Story ging so ziemlich immer nach dem selben Schema vor. Schnappe dir Bösewicht A, B, C ... und töte ihn oder nehme ihn fest. Manche Zielpersonen mussten auch mal gerettet werden. Das Vorgehen lädt aber immer dazu ein "nur noch schnell" die nächste Mission zu spielen, bevor man Wildlands für heute beendet.

      Die Vielfalt der Ausrüstung hat mich ebenfalls bei Laune gehalten. Ich hatte zwar irgendwann meine Lieblingswaffe und Drohnenausrüstung, aber die Möglichkeiten haben weit entfernte Grenzen.

      Ich habe nun alle Buchón's, Zwischenbosse und Leiter erledigt, sowie den Endgegner El Sueno. Sobald man hier 100% Abschluss stehen hat, kann man auch das alternative Ende noch spielen (welches nicht sehr überraschend war, wenn man das normale Ende kennt).

      Wer auf einen strategischen Action Shooter steht, dem kann ich Wildlands nur nahe legen :)
      Das alternative Ende habe ich mitgeschnitten und bei YouTube hochgeladen für alle Interessierte--> youtu.be/d_RRx0Lq7a8