Weltkulturerbe und bald sieht es niemand mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Weltkulturerbe und bald sieht es niemand mehr

      Wunderschöne Stadt Stralsund! Aber wo ist sie?
      Ich wohne nun schon seit 7 Jahren in der Altstadt und muss leider Jahr für Jahr beobachten, wie das Sichtfeld immer mehr eingeschränkt wird, wenn man durch die Straßen schlendert. Auf jeden freien Fleck der Erde wird noch ein Haus gesetzt, damit der Wohnraum noch dichter ist, damit noch mehr Geld gescheffelt werden kann und damit man noch weniger des Weltkulturerbe sehen kann.

      In der Altstadt zu wohnen war bisher immer ein sehr schönes Gefühl. Man war dicht am Wasser und mitten drin im Geschehen. Das rückt jedoch nach und nach in den Hintergrund, wenn man nichts mehr sehen kann durch das Fenster.

      Schaut man sich z.B. die freie Fläche zwischen Langenstraße und Papenstraße (Richtung Hafen) an. Die Anwohner hatten immer ein freies Sichtfeld. Nachdem das Haus dort schon bis zum Dach gebaut wurde, sieht man aus dem Fenster nur noch eine Wand oder andere Fenster. Man kann sich gegenseitig beim Frühstück zuschauen, oder die Milch reichen. Darauf steht nicht unbedingt jeder.

      Das schlimmste Beispiel ist noch immer Quartier 17 (hinter dem Rathaus). Hier war jahrzehntelang eine Brunnenanlage zu sehen. Der Bereich war relativ frei und man hatte ein schönes Sichtfeld. Nun steht hier ein neumoderner Klumpen, der nur zum Teil ins Stadtbild passt. Die Immobilien darin sind zwar größtenteils vergeben, aber nicht mal begehrt. Das einzig positive an dem Komplex ist der Edeka, welcher den Altstadtbewohnern eine Einkaufsmöglichkeit bietet.

      Seit ein paar Monaten fällt mir nun die nächste Baustelle ins Auge, welche vor allem den Touristen den schönen Blick auf die Kirche St. Nikolai bald vermiesen wird. An der Ecke hinterm Rathaus hatte man bisher einen guten Blick für ein Foto von der gesamten Kirche. Dieser wird bald vom nächsten Haus verdeckt.

      Ich finde es eine Frechheit, dass solche Bebauungspläne freigegeben werden. Die schöne Stralsunder Altstadt kenne ich inzwischen nur noch von Bildern :(

      Neuer Blick zur Kirche St. Nikolai