Nichts für schwache Nerven! Der umfangreiche DLC von Dying Light - The Following

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nichts für schwache Nerven! Der umfangreiche DLC von Dying Light - The Following

      Überlebe dich Nacht oder meide sie im besten Fall. Das ist die Devise beim Zombie Shooter Dying Light, welcher in Deutschland noch immer nicht erhältlich ist auf Grund der BPJM Indizierung. Das 2014 erschienene PC Spiel hat nun ein Jahr später ein neues Addon (so hießen früher die DLC's) bekommen. Hierbei handelt es sich aber nicht um eine kleine Erweiterung, sondern um eine komplett neue Story (bzw. Ergänzung der bestehenden Story).

      Im Hauptspiel verbringt man seine Zeit in zwei Stadtteilen der infizierten Stadt Harran. Der DLC katapultiert den Hauptcharakter in eine komplett neue Spielwelt mit neuen Waffen, neuen Zombies, neuen Fahrzeugen (einen Buggy), einer neuen Story und neuen Verbündeten. Die Geschichte lässt einen das Vertrauen zu den Einheimischen in unterschiedlichen Missionen gewinnen, um an das Heilmittel zu kommen, welches in der neuen Welt vermutet wird.

      Gelegentlich bekommt man einen Funkspruch zu einem Charakter aus Harran mit der Bitte sich zu beeilen. Die Story ist vergleichsweise relativ schnell durchgespielt, aber für einen DLC absolut das Geld wert. Ich habe etwa 10h in die Hauptgeschichte und ein paar Nebenquests investiert. Jedoch sind die optionalen Quests so zahlreich, dass man locker noch mehr Zeit in das Addon investieren kann.

      Sehr umfangreich ist auch die Karte, weswegen der Buggy Pflicht ist! Ohne diesen kommt man kaum von A nach B. Dank der erweiterbaren Fahrerskills lässt sich der Buggy ordentlich tunen. Leider fehlt mir die Navigation ein wenig auf der Karte. Entweder man fährt quer durchs Feld, oder sucht sich selbst eine Route über die Karte. Eine Linie entlang der Straßen, wie man es aus GTA oder The Crew kennt, gibt es nicht.

      Gestern habe ich die Hauptstory abgeschlossen und bin endlich auf die "Mutter der Sonne" gestoßen. Ich will hier nicht zu viel spoilern, aber es kommt ein wenig anders, als man denkt. Die abschließende Mission enthält zwei Optionen. Eine ist gewaltsam, die andere eher harmlos, aber endgültig.
      Wenn es zum Bossfight kommt, sollte man seinen Charakter schon recht weit hochgelevel'd haben. Ich habe es erst beim 14. Mal geschafft den Endgegner zu besiegen.

      Wer die Story schon kennt, oder sich aus Interesse die abschließende Mission anschauen will, kann dies im unten stehenden Video gern tun. Das Video geht etwa 40 Minuten und ist ein wenig gekürzt (ich habe die 13 Fehlversuche herausgeschnitten).