GTA V - hohe Erwartungen müssen erfüllt werden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • GTA V - hohe Erwartungen müssen erfüllt werden

      Auf dieses Spiel haben die PC Gamer nun über 1,5 Jahre gewartet, weswegen die Erwartungen ziemlich hoch gesteckt sind. Seitdem hatten die Konsolenspieler schon Zeit das Game zu "testen".
      Da ich ein großer Fan der GTA Reihe bin, musste ich mir das Spiel unbedingt zulegen und gleich am ersten Tag zocken. Leider ließ das der Installer nicht zu, welcher 60GB Spieledateien downloaden musste. Auf Grund der Serverprobleme konnte ich die Daten erst am nächsten Tag mit meiner 32 MBit Leitung fertigstellen.

      Das Game bietet einen guten Einstieg in die Story mit einem Banküberfall. Man wird langsam annähernd an die Charaktere, welche man selbst bedienen kann, herangeführt. Die Grafik des Games ist ein Traum, obwohl die Grafikkartenanforderungen nicht all zu hoch gesteckt sind.

      Die Sprache im Spiel enthält enorm viele "harte Ausdrücke". Gefühlt ist jedes zweite Wort "fuck". Mich stört allerdings die rein englische Sprachausgabe etwas. Wir kennen dies bereits von allen vorherigen Teilen von GTA und dennoch sehe ich dies als ein Problem. Einige Charaktere sprechen einen Slang, den ich akustisch nicht immer verstehe. Daher habe ich die Untertitel aktiviert gelassen und lese nebenbei noch mit. Dies sehe ich problematisch, wenn man gerade mit dem Auto schnell fährt und nebenbei noch Gegner mit der Waffe erledigen muss, während man noch auf die Story achten muss, die dir dein Sitznachbar erzählt. Bei dem teuren Spiel wäre eine deutsche Sprachausgabe schon angebracht. Wenn ich dies mit Dying Light vergleiche, ist es schon traurig, da Dying Light nicht mal in Deutschland verkauft wird und dennoch komplett übersetzt wurde.

      Die Erklärungen, durch welche man an das Gameplay herangeführt wird, ist mir auch etwas zu einfach gestrickt. Oben links in der Ecke taucht ab und zu mal ein Fenster mit Tipps und Tricks auf. Dieses ist jedoch während einer Mission nicht immer so einfach wahrzunehmen. Des Weiteren fehlte mir eine Annäherung zum HUD. Die Lebensanzeige und co. wird nicht weiter definiert und muss durch den Spieler selbst herausgefunden werden.

      Enttäuschend ist ein wenig die Tablet und Smartphone App. Das Spiel macht den Gamer öfter auf die App aufmerksam und erzählt wie toll es doch sei dieses App zu haben. Ich habe mir die sogenannte "ifruit" App auf meinem iPad installiert und mich mit meinem Rockstar Social Club Account eingeloggt. Bei der Auswahl der Plattform fehlt der PC vollkommen! Man kann nur zwischen Konsolen auswählen. Die PC Version kam ja auch völlig überraschend ;)

      Die Story und open World ist wahnsinnig gut. Los Santos hat so viele Ecken zu erkunden und so viele Interaktionen zu bieten, dass es regelrecht Spaß macht alle Orte zu besuchen. Von Tennis spielen bis Achterbahn fahren kann man alles unternehmen.
      Als eingefleischter Fan werde ich wohl noch viel Zeit mit dem Game verbringen.