Feeds und Feedreader

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Feeds und Feedreader

      Ich lese Blogs, Nachrichten-Feeds und Wissenschaftsartikel online.
      Feeds = elektronische Nachrichten aus dem Internet, die kostenlos abonniert und automatisch in einen Feedreader oder auch in den Internetbrowser oder das E-Mail-Programm eingespeist werden können
      Quelle: Wikipedia

      Dafür nutze ich den Google Reader und auf iPhone und iPad auch FeeddlerRSS. Die Funktionsweise, dass ich dort die Seiten abonniere, die ich gerne verfolgen möchte, habe ich gestern einem Kollegen beim Praktikum erklärt. Er war fasziniert und hat gleich mal einen Account für Google Reader erstellt und seinen ersten Feed abonniert. Ich finde es großartig, dass ich eben so nicht mehr alle Seiten, die ich gerne verfolgen möchte, in einer Linkliste habe und die ab und zu mal abklappere, sondern mir beim Aufrufen des Readers chronologisch neue Artikel angezeigt werden. Wie viele Blogs sich in meinem Reader befinden müsste ich nachzählen, es sind jedenfalls ein paar mehr.

      Mich würde interessieren, ob auch Nicht-Blogger Feeds lesen und auch Blogs abonnieren. Viele wissen ja, dass ich selber blogge und eben dadurch auch immer mehr Blogger kenne. Nutzt ihr einen Feedreader? Was für Feeds abonniert ihr? Verfolgt ihr Blogs oder eher nur Nachrichtenfeeds?
      Ich Armes!!! :S
    • Hab mir das App gerade mal angeschaut. Von der Funktionsweise her hätte ich es jetzt ein wenig anders erwartet. Ich dachte man kann dort alle möglichen RSS Feeds direkt abonnieren. Aber wenn ich das richtig verstehe, benötigt man für die Nutzung zwangsweise einen Google Reader Account. Schade, dass man hier so abhängig von Google ist.
      Ansonsten nutze ich aber keine Feeds. Habs schon mal getestet und probiert, aber dann irgendwann wieder fallen lassen. Aktuelle Nachrichten und Meldungen empfange ich eher über meinen Twitter Account, in welchem ich für mich interessante Meldungen verfolge.
      Vielleicht schaue ich mir den Google Reader bei Zeiten auch mal genauer an ;)
    • Dieses ab und an mal nachschauen nervte mich einfach und über Twitter krieg ich auch nicht alles mit, dazu ist meine Timeline zu gefüllt! =)
      Du musst ja nicht unbedingt den Google Reader nutzen. Es gibt auch andere. Für mich aber sehr praktisch, einfach den eigenen Google Account zu erweitern. Inzwischen ist das Portfolio von denen ja recht groß. Google+ kann ich zwar bisher nichts abgewinnen, aber ich hab eine Googlemail-Adresse und bin auch begeistert von Google Analytics, was für mich als Besitzerin von inzwischen 3 Webseiten sehr interessant ist. In wie weit es auch für ein Forum nutzbar ist, weiß ich allerdings nicht.
      Ich Armes!!! :S
    • MauzePow schrieb:

      dazu ist meine Timeline zu gefüllt!
      Das ist ja kein Problem ... die Timeline kannste doch nach und nach auch wieder leeren und befreien von unnötigen Follow's ;)
      Habs bei mir mittlerweile auch etabliert mit dem Feeddler aufm iPad und iPhone. Funktioniert sehr gut und ich kann meine wichtigsten Seiten auslesen, ohne jede einzeln zu betrachten. Daumen hoch!
    • Die kanntest du nicht? Sind doch einer der größten. Cool ist es, dass Sascha in Taiwan lebt und eben sehr viel unterwegs ist. Caschy ist auch sehr bekannt. Und Gilly darf auch öfters mal was testen. Ihn durfte ich auch schon auf der IFA 2011 kennenlernen. Gilly und Ricarda haben mir und Eric nämlich die Tickets im Namen vom LG-Blog überreicht, die ich gewonnen hab (Blogbeitrag dazu hier!). Ricarda und Gilly schreiben auch für den Samsung-Blog und Stereopoly.

      Ich denke, das war erst mal genug Link-Love!^^
      Ich Armes!!! :S
    • Ich benutz ttrss. Hab das auf meinem Webserver installiert. Ist quasi ne Webapp und somit von jedem Rechner mit Internet erreichbar.
      TTRSS ist wohl so ähnlich wie Google Gears oder so mal war. Vielleicht ist Google Reader jetzt so. Jedenfalls Opensource. Gibt auch für mein Android ne App dafür.

      Ohne RSS stell ich mir das Internet schrecklch vor. Überall muss man selber hinklicken und Unterschiede feststellen. Grausam! Ich hab in diesem Moment 278 Feeds abonniert. Alles dabei! Und da kommen ständig welche hinzu und unergiebige Feeds fliegen wieder raus.
      Das problem ist halt, dass dabei __sehr__ viele Informationen auf einen zukommen. Muss man denn selber noch gucken, was man genau liest und was man anhand der Überschrift schon wegscrollt.

      RSS nutz ich schon sehr lange. Hatte früer zu meinen Windowszeiten immer Greatnews oder so benutzt. Das problem ist halt nur, wenn man mit der Zeit mehrere Geräte hat, wo man die Feeds lesen will. Wie synchronisiert man die Feeds, damit man nicht alles doppelt liest bzw pflegen muss. Deswegen ttrss. :)
    • oder halt den google reader ^^ der ist halt auch von überall verfügbar, das mit der flut der infos habe ich auch wobei dann teilweise noch hinzukommt das einige infos mehrfach aufploppen, aber da find ich es bei google reader halt super das man erstmal nur die titel hat und danach selbst einschätzen kann was man jetzt voll lesen will und was nicht ;)

      @Strubbl 278 feeds ist schon echt heftig :D ich hab 32 stück wobei ich mich auch der google sammel feeds bediene um nicht alle news seiten einzeln einzubinden :D
      Frauen sollten wie Polizeihunde sein !!! - folgsam, willig, demuetig und scharf.



    • Strubbl schrieb:

      Ich hab in diesem Moment 278 Feeds abonniert.

      WTF ... wie regelmäßig liest du die Feeds denn?
      Kann mir nicht vorstellen, dass du dabei überall up2date bist und sein willst. Hab bei mir vll. knappe 20 Feeds abonniert und das reicht mir schon. Da sind soweit die wichtigsten mit bei und auch die überfliege ich eigentlich nur, um die für mich wichtigstens Informationen abzusammeln.
      Hatte mich früher auch schon oft mit RSS beschäftigt, aber es nie wirklich in meinen Alltag etabliert.
    • Na toll ... jetzt habe ich mich so sehr an den Google Reader und die passenden iOS Apps gewöhnt und nun will Google den Dienst zum Sommer 2013 beenden :(


      Millionen Internet-Nutzer, die auf den RSS-Dienst Google Reader als Nachrichtenticker vertrauen, müssen sich zum Sommer eine Alternative suchen. Der Internet-Gigant stellt den Service wegen sinkender Nachfrage ein.
      Google macht den 2005 gestarteten Service am 1. Juli dicht. Die Zahl der Nutzer sei gesunken, hieß es am Mittwoch zur Begründung in einem Blogeintrag. Man werde die Daten exportieren können, um zu einem anderen Dienst umzuziehen, versprach der Internet-Konzern. Auf den Google+0,09% Reader greifen auch viele RSS-Apps für Smartphones und Tablets zurück.
      focus.de/digital/internet/auto…mer-dicht_aid_939535.html
    • Habe heute auch gelacht, als ich das gehört habe. Zum Glück bin ich auch dort nicht auf Google angewiesen! :) TT-RSS hat zum Glück gleich zwei Apps für Android. Für iOS weiß ich nicht, ob es da was gibt. Aber TTRSS hat auf jeden Fall auch eine schöne mobile Ansicht für den Browser.

      Und mittlerweile habe ich 292 Feeds abonniert, obwohl ich letztens aussortiert habe. Aber es gibt einfach zu viel gutes Zeug im Internet!