Autobahn-Maut in Deutschland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Autobahn-Maut in Deutschland

      Sicher hat's der eine oder andere schon mitbekommen, dass der "gute" Herr Ramsauer von der CSU in Deutschland eine
      Maut-Vignette einführen will, was den deutschen Autobahn-Benutzer ca. 70€-100€ zusätzlich im Jahr kosten wird. Damit will der Bundesverkehrsminister eigentlich hauptsächlich die ausländischen Autobahnnutzer zur Kasse bitten, welche allerdings nur 5% ausmachen! Ich halte diese Kostenstelle für völlig übertrieben. Wir bezahlen bereits die normale KFZ Steuer und bei jedem Liter Benzin auch noch die Mineralölsteuer, was uns schon hart in der Geldbörse trifft. Wenn jetzt noch zusätzliche Kosten hinzukommen, lohnt es sich bald nicht mehr das Auto über längere Strecken zu treten. Die Bundesregierung nimmt jährlich über 50 Milliarden Euro für den Ausbau des Verkehrsnetzes ein. Das muss reichen!

      Wie seht ihr das?
    • Wenn die Maut denn auch tatsächlich ins Straßennetz reinvestiert wird, soll sie bitte kommen.

      Ich habe keine Lust drauf, wenn ich mal wieder am Kurvenausgang mit meiner CBR auf letzter Rille, am besten noch mit Uli hinten drauf, in ein Schlagloch zu hämmern und mich lang zu machen.

      Wenns die Straßen besser macht und Schäden schneller und besser ausgebessert werden immer her damit.
    • FurymaXX schrieb:

      Ich habe keine Lust drauf, wenn ich mal wieder am Kurvenausgang mit meiner CBR auf letzter Rille, am besten noch mit Uli hinten drauf, in ein Schlagloch zu hämmern und mich lang zu machen.

      Die Straßen ausbessern könnten die auch schon mit vorhandenen Mitteln. Dazu müssten sie nur das Geld nicht an den falschen Ecken verschleudern, sondern mal sinnvoll umsetzen. Es gibt so viele unnötige Baustellen auf Deutschlands Straßen. Aber bevor man reparaturbedürftige Teile erneuert, werden meist unnötige neue Infrastrukturteile ausgebaut.

      Es wär natürlich schön, wenn man, gerade als Motorradfahrer, nicht ständig aufpassen muss, dass man in eine Rille oder Schlagloch reinfährt.
    • Es war ja auch schon mal im Gespräch, das die Regierung die Kfz-Steuer herabsetzen wollte, wenn sie die Maut einführen...das widerum würde mich nicht stören...Ich sehe mich bereit dafür zu zahlen das unsere Straßen besser werden, wenn ich weniger Steuer zahlen muss...
      Äääääääähm
    • Sie hatte von Anfang an wenig Probleme damit. Als ich aus Norwegen zurückkam war sie kurz ein wenig nervös weil meine Angstränder jetzt ja fast weg sind. Aber auch daran hat sie sich schnell gewöhnt.

      Wenn wir wir von der Insel kommen und ich vom Rügenzubringer die Abfahrt Grünhufe mit 160 runterballer kommt nur die Frage wie schnell wir waren und ob wir noch schneller könnten.

      Gleiche Straße 500m weiter auf der Abfahrt zur Ampel haben wir in der Kurve mit ziemlich viel Schräglage noch ein anderes motorisiertes Zweirad überholt, fand sie auch lustig.

      Ich kanns kaum erwarten bis wir endlich das Geld für ihren Führerschein/ ihr Motorrad über haben. ^^