Bushido: Jenseits von Gut und Böse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bushido: Jenseits von Gut und Böse

      Nach langer Zeit gibts mal wieder ein neues Bushido Album, welches ab jetzt über den Ladentisch geht.
      Ich habs von vorn bis hinten gehört und bin zufrieden mit den neuen Tracks. Es sind viele Titel mit auf dem Album, über die man viel nachdenken kann bzw. viel zum nachdenken anregen. Die Zeiten für aggressive Texte und Wörter sind anscheinend wiedermal vorbei, denn Schimpfwörter, wie man es sonst gewohnt war, findet man nicht wirklich. Ich werds mir nachher beim joggen gleich noch mal antun, um dabei richtig abschalten zu können.
      Daumen hoch von mir für's neue Album. Für ne Tour ist's allerdings nicht wert. Dafür waren die Rüpelzeiten weitaus besser ;)


      Standard Edition:
      01. Intro
      02. Wie ein Löwe
      03. Verreckt
      04. Du bist ein Mensch (feat. Xavier Naidoo)
      05. Gesucht und Gefunden
      06. Vergiss mich (feat. J-Luv)
      07. Mof**ka (feat. Swizz Beatz)
      08. Schlechte Zeiten
      09. Die Art, wie wir leben (feat. Booba)
      10. Gangster (feat. DJ Premier)
      11. Wärst du immer noch hier?
      12. Dankbar (feat. J-Luv)
      13. Hassliebe
      14. Schick mir einen Engel
      15. Cash Money Brothers (feat. Kay One)
      16. Nichts ist für immer
    • Lana schrieb:

      ich werde es mir auf jeden anhören,war ja schon immer von den "nachdenk" Texten Bushidos begeistert :)
      Die letzten Alben mit den Nachdenk Texten fand ich allerdings nicht so doll, weil er dabei wie ne reine Weichwurst rüberkam. Ein paar Tracks zwischendurch wie früher wär gar nicht mal schlecht. Aber mit den featured Artists auf dem neuen Album ist's schon ok.