Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

Informationen
Sicherheitsabfrage („reCAPTCHA“)
Nachricht
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorheriger Beitrag

  • "The day we fight back" (11.02.2014)

    ace02000RR

    Das Internet schlägt zurück. Am 11. Februar soll eine Kampagne gestartet werden, welche die Politiker dazu auffordern soll den sogenannten Fisa Improvements Act abzulehnen und stattdessen den USA Freedom Act zu bestärken.
    Die NSA hat uns besonders im letzten Jahr sehr stark an unserer Freiheit beraubt. Zumindest kamen die Fakten erst letztes Jahr auf den Tisch, dass die "nationale Sicherheit" der USA uns schon seit Jahren belauscht und durch diverse Entschlüsselungen den Sinn und Zweck des weltweiten Netzwerkes zerstört.
    Ich finde die Bezeichnung "The day we fight back" ein wenig weit hergeholt, denn ein wirklicher Rückschlag wird dieser Tag nicht. Zurückschlagen kann man aus meiner Sicht nur, wenn man es der NSA so schwer wie möglich macht, irgendwo mitzulesen. Eine einfache HTTPS Verbindung reicht heute schon lange nicht mehr aus, um eine sichere Kommunikation zwischen Werbserver und Client herzustellen. Man sollte auf seinem Webserver heute mindestens perfect forward secrecy konfigurieren, um es den Geheimdiensten schwieriger zu machen die Daten später zu entschlüsseln, wenn ihnen der SSL Key in die Hände fällt. Des Weiteren ist eine VPN Verbindung heute schon fast Pflicht, um auf diverse Server zuzugreifen oder Daten zu transferieren. Zur Anonymisierung sind verschiedene Proxys am besten dauerhaft angebracht. Wir alle versuchen unsere Daten zu schützen, aber Gegner hat man immer, denen man es so schwer, wie möglich machen sollte.


    Golem Nachrichten